Bauchkollern, Blähungen & Koliken

Bauchkollern, Blähungen und Koliken können viele mögliche fütterungsabhängige und fütterungsunabhängige Ursachen haben.
Zum einen können diese Störungen Ausdruck einer Unverträglichkeit gegen synthetische Zusatzstoffe im Futter oder minderwertige Futterkomponenten sein. Zusätzlich kommen hier als Auslöser auch noch alle möglichen Arten von Leckerlis, Snacks und Trockenfleischprodukten, aber auch am Wegesrand aufgenommener Unrat in Frage. Zum anderen können fütterungsunabhängig auch Faktoren wie Medikamente, Impfungen, Wurmkuren, Antiparasitenbehandlungen oder spezifische Allergene im Umfeld periodische Beschwerden auslösen.

Es könnte sich aber auch um eine Pankreas- oder Gallenstörung handeln. Neben einer eventuellen tiermedizinischen Untersuchung hat es sich in der Praxis bewährt, eine genaue schriftliche Aufzeichnung aller Regel- und Unregelmäßigkeiten im Leben des Hundes anzufertigen. Hierbei sollten neben Abweichungen bei Schlaf- und Essgewohnheiten auch alle anderen besonderen Vorkommnisse wie z. B. Entwurmungen, Medikamentengaben oder große Stressbelastungen aufgeführt werden. So kommt man der Ursache häufig schnell auf die Spur. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach der Ursache behilflich. Füllen Sie einen Marengo Beratungsbogen aus oder melden Sie sich einfach bei uns unter Beratung. Weitere Infos finden Sie unter Magen und Darm des Hundes (externer link) .
vorherige Frage    |    FAQ Übersicht    |    nächste Frage
 

Direktlinks:

Social Network: