Wie vermeide ich eine Eiweißüberversorgung bei meinem Hund?

1. Füttern Sie ein Trockenfutter mit einem moderaten und angemessenen Rohproteingehalt oder stellen Sie eine selbstzubereitete Ration mit einem passenden Eiweiß-Energie-Verhältnis zusammen. Grundsätzlich sollte der Rohproteingehalt dem Alter und dem aktuellen Bedarf des Hundes angepasst sein. Unsere Empfehlungen für Hundetrockenfutter: heranwachsende Hunde bis zum Alter von 6-8 Monaten zwischen 24-28% Rohprotein i. d. TS, erwachsene Hunde zwischen 20-25% Rohprotein i. d. TS, hochtragende und laktierende Hündinnen zwischen 23-27% Rohprotein i. d. TS.

2. Gleichen Sie eiweißhaltige Leckerchen und Zugaben zum Trockenfutter/zur Ration mit einer Korn-Gemüse-Krokette oder anderen Kohlenhydratträgern aus.

3. Nutzen Sie die Marengo FRISCH-Fütterung statt ausschließlich Fleisch unf Gemüse zu füttern.

Weitere Informationen, wie man Eiweißüberversorgungen und andere Fütterungsfehler vermeiden kann, finden Sie unter: Gesundes Belohnen leicht gemacht.


vorherige Frage    |    FAQ Übersicht    |    nächste Frage
 

Direktlinks:

Social Network: