Wie vermeide ich eine Eiweissüberversorgung bei meinem Hund?

Eine Eiweißüberversorgung zu vermeiden ist eigentlich ganz einfach:

1. Füttern Sie ein Trockenfutter mit einem moderaten und angemessenem Rohproteingehalt oder stellen Sie eine selbstzubereitete Ration mit einem passenden Eiweiß-Energie-Verhältnis zusammen.

Grundsätzlich sollte der Rohproteingehalt dem Alter und dem aktuellen Bedarf des Hundes angepasst sein. Unsere Empfehlungen für Hundetrockenfutter: heranwachsende Hunde bis zum Alter von 6-8 Monaten zwischen 24-28% Rohprotein i. d. TS, erwachsene Hunde zwischen 20-25% Rohprotein i. d. TS, hochtragende und laktierende Hündinnen zwischen 23-27% Rohprotein i. d. TS).

2. Gleichen Sie eiweißhaltige Leckerchen und Zugaben zum Trockenfutter/zur Ration mit einer Korn-Gemüse-Krokette o. Ä. aus.

3. Füttern Sie FRISCH statt BARF .

Ausführliche Informationen wie man Eiweißüberversorgungen und andere Fütterungsfehler vermeiden kann, finden Sie unter Gesundes Belohnen leicht gemacht .

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben