Welche Ursachen für Nierenprobleme sind fütterungsabhängig?

* Eiweißüberversorgung
Die häufigste fütterungsbedingte Ursache für Nierenerkrankungen beim Hund stellt eindeutig die Eiweißüberversorgung dar. Durch die hohe Menge an stickstoffhaltigen Stoffwechselabbauprodukten kommt es auf Dauer zu einer Nierenüberlastung sowie zu einer Vergiftung des Stoffwechsels mit harnpflichtigen Stoffen, die nicht mehr ausgeschieden werden können.
Es gibt zunehmend mehr Hunde, die zwar ein Trockenfutter mit einem angemessenen Rohproteingehalt gefüttert bekommen, aber trotzdem unter massiver Eiweißüberversorgung und den dementsprechenden Symptomen leiden. Ursächlich hierfür sind immer häufiger eiweißhaltige Zugaben zum Hundealleinfutter wie etwa Fleisch, Dosenfutter, Trockenfleischprodukte, Kauartikel, Quark, Joghurt etc..

Jedes gute Hundealleinfutter ist so konzipiert, dass es ein ausgewogenes Eiweiß-Energie-Verhältnis aufweist und so ohne jegliche Zugaben den Hund mit ausreichend Eiweißträgern wie Fleisch, Fisch und Milchprodukten versorgt. Ziel eines Hundealleinfutters ist die komplette Versorgung des Hundes, ohne dass dem Futter noch etwas zugesetzt werden muss. Darum sollte jede eiweißhaltige Zugabe zum Trockenalleinfutter mit einer entsprechenden Kohlenhydratquelle ausgeglichen werden.

Zu einer Eiweißüberversorgung kann es auch im Zuge einer BARF-Fütterung kommen, da hierbei der ausgleichende Anteil an Kohlenhydraten in der Ration fehlt. Wir empfehlen darum eine FRISCH-Fütterung, die neben Fleisch und Gemüse auch einen angemessenen Anteil an Kohlenhydratquellen wie Getreide oder andere pflanzliche Zutaten enthält. So wird ein ausgewogenes Eiweiß-Energie-Verhältnis garantiert.

* zu hohe Rohaschegehalte
* zu hohe Calciumgehalte in Verbindung mit synthetischen Vitaminen
* synthetische Zusatzstoffe

Ausführliche Informationen finden Sie unter Wenn die Nieren streiken ..... .

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben