Gibt es auch eine Marengo Leberdiät?

Ja. Das Marengo Fütterungskonzept bietet eine bewährte Leberdiät, die den speziellen Anforderungen nach moderaten Werten an Eiweiß, Fett etc. gerecht wird: durch die Verwendung von extrem leberfreundlichen Zutaten und den Verzicht auf synthetische Zusatzstoffe und auf synthetische Vitamine, die Leber und Stoffwechsel nur unnötig belasten.

Grundsätzlich können Hunde mit empfindlicher oder erkrankter Leber mit Marengo Hundealleinfutter gefüttert werden (und zwar mit und ohne Marengo Country). Möglich ist bei Leberproblemen auch eine Fütterung aus einer Kombination von Marengo Country und Marengo Wolfshappen bzw. Marengo Bio beef.

Die Marengo Leberdiät besteht aus zwei Phasen
In der Diätphase 1 ist für die Dauer von 6 Wochen eine eiweiß- und fettreduzierte Fütterung angezeigt. Die Diät dieser ersten Phase kann grundsätzlich bei Lebererkrankungen aller Schweregrade durchgeführt werden. Bei mittel- bis hochgradigen Symptomen bzw. bei akuten Beschwerden sollte sie aber auf jeden Fall Anwendung finden.

Im Anschluss an Phase 1 besteht die Diätphase 2 aus normalen Rationen. In dieser Phase werden für mindestens sechs Wochen Marengo Hundealleinfuttersorten oder eine Kombination aus Marengo Country und Marengo Wolfshappen bzw. Marengo Bio beef in einem normalen, nicht eiweißreduzierten Mischungsverhältnis verfüttert. In leichten bis mittelgradigen Fällen kann sofort und dauerhaft auf die Ernährung dieser Phase 2 zurückgegriffen werden.
Sollte die Symptomatik länger anhalten, empfehlen wir eine dauerhafte Fütterung der Diätphase 1 und der Diätphase 2 im Wechsel jeweils für 6 Wochen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Wenn die Laus über die Leber gelaufen ist..... .

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben