Ist eine regelmäßige Ohrpflege sinnvoll?

Der Sinn der Ohrenpflege ist es, den Gehörgang im Bedarfsfall sauber zu halten, damit die notwendige Belüftung sowie die körpereigene Ohrenschmalz-Absonderung dauerhaft gewährleistet bleibt.

Ohrpflege nur bei Bedarf
Solange ein Hund, unabhängig von der Ohrmuschelform, keine Anzeichen einer Ohrenentzündung zeigt, reicht eine regelmäßige 2-3 mal wöchentliche Kontrolle der Ohren auf Schmutz bzw. schwarzbraunes Sekret oder veränderten Ohrgeruch. Sind keine Anzeichen vorhanden, sollten Sie sich freuen und keinerlei Säuberungsaktivitäten entwickeln. Ein Ohr, das gesund ist und dessen Reinigungsmechanismen intakt sind, sollte nicht unnötig gereizt werden – also unbehandelt bleiben.

Mangelnde oder falsche Pflegemaßnahmen
Leider entstehen viele Ohrenentzündungen durch eine unzureichende bzw. vollkommen falsche Pflege. Dies betrifft sowohl die Routinepflege als auch die Versorgung des bereits erkrankten Ohres.
Gerade wenn eine Ohrenentzündung für den Hund sehr schmerzhaft ist, lassen sich viele Hundehalter dazu verleiten, die notwendigen Pflegemaßnahmen nicht konsequent durchzuführen. Aber keine noch so gute Therapie kann ohne die angemessene und vom Halter durchzuführende regelmäßige Pflege der Ohren anschlagen. Darum ist hier ein konsequentes Durchhalten oft entscheidend für die Heilung.

Wir empfehlen, chemische bzw. reizende Ohrpflegemittel durch wirksame, natürliche Präparate wie z. B. Marengo Ohrpflegelotion zu ersetzen.
Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie unter Natürliche Ohrpflege .

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben