Lauch

Leider wird von Laien häufig irrtümlicherweise vermutet, dass Lauch für Hunde nicht geeignet sei. Grund für diese Annahme sind die in Lauch und verwandten Gewächsen (Knoblauch, Porree, Zwiebeln) enthaltenen Schwefelverbindungen.

Bekanntlichermaßen kann ein Übermaß an Lauch, Zwiebeln oder Knoblauch in der Ration bei empfindlichen Hunden zu Darmreizungen führen. Aus diesem Grund sollte der Hundebesitzer bei selbst zusammengestellten Rationen Vorsicht walten lassen und gegebenenfalls einen Fachmann zu Rate ziehen.
Nachweislich wirken angemessene Mengen an Schwefelverbindungen darmtonisierend, also verdauungsregulierend. Darüber hinaus fallen Schwefelverbindungen unter die Kategorie der sogenannten sekundären Pflanzenstoffe. Man konnte Schwefelverbindungen in Studien eindeutig mit antimikrobiellen, antikanzerogenen und antioxidativen Wirkungen in Zusammenhang bringen. Leider werden von Laien des Öfteren Ergebnisse derartiger Studien unfachmännisch aus dem Zusammenhang gerissen und dienen dann als Basis für irrtümliche Annahmen.

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben